Annette Böringer + Bernhard Böringer:

'Rhein-Zeitung',
30th of July 2014:
Was für eine widerliche Heuchelei, was für ein unmenschliches Verhalten von Annette Böringer und Bernhard Böringer gegenüber der leiblichen Mutter! Marlene Böringer musste durch eine Traueranzeige in der Zeitung erfahren, dass ihr Ehemann Franz Böringer, den sie seit 1956 kannte und den sie 1958 heiratete, verstarb und bereits beerdigt wurde! Warum nur...? Marlene Böringer war immer eine gute Mutter für Annette Böringer und Bernhard Böringer!

franz-boeringer-16-annette-boeringer-bernhard-boeringer.jpg
franz-boeringer-17-annette-boeringer-bernhard-boeringer.jpg

31.Juli 2014, Hagenbach/Südpfalz, fast 300 km vom Wohnort seiner Witwe entfernt, das Grab meines Vaters Franz Böringer.
Annette Böringer - eine Bundesanwältin - und Bernhard Böringer hatten kein Mitgefühl für ihre eigene Mutter!
Als ob es nicht schon schlimm genug gewesen wäre:
In einem Beileidschreiben an Marlene Böringer beklagte ein hochrangiger Polizeibeamter, dass die Polizei keine Möglichkeit hatte für eine offizielle Ehrenbekundung (wie in solchen Fällen üblich), so dass sich Marlene Böringer - trotz ihrer Trauer - noch rechtfertigen musste!
Ich schulde es daher meinem Vater Franz Böringer zu verdeutlichen, dass es definitiv nicht sein Wille war, auf diese Art und Weise beerdigt zu werden! Die Gemeindeverwaltung in Hagenbach teilte Marlene Böringer mit, dass ihr keine schrftliche Bestattungsverfügung von Franz Böringer durch Annette Böringer oder Bernhard Böringer übermittelt wurde!
Somit war diese Beerdigung illegal, denn hierfür wäre seine Ehefrau Marlene Böringer nach dem Gesetz verantwortlich gewesen!

Auch jetzt (2017) scheuen Annette Böringer und Bernhard Böringer keine Mühe, ihrer eigenen Mutter zu schaden: Sie beantragten bei Gericht eine Teilungsversteigerung des Hauses, in dem Marlene Böringer seit fast 50 Jahren lebt - obwohl Marlene Böringer bereits anbot, die Annette Böringer und Bernhard Böringer gehörende Haushälfte zu einem marktgerechten Preis zu kaufen!

© Christian Böringer / mail at boeringer.org